baestard | ZUG-ERSTATTUNG.DE
2694
post-template-default,single,single-post,postid-2694,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland child-child-ver-1.0.0,borderland-ver-1.16, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

ZUG-ERSTATTUNG.DE

ZUG-ERSTATTUNG.DE

Fast jeder hat sie bereits genutzt und viele von uns nutzen sie sogar regelmäßig – die Deutsche Bahn. Eigentlich eine gute Alternative zum Individual- und Flugverkehr, nur leider steht die Deutsche Bahn  immer wieder in der Kritik. Verspätungen und Ausfälle von Zügen gehören fast schon zur Normalität und sind oft ein echtes Ärgernis für die betroffenen Bahnkunden. Und der Ärger geht weiter. Bahntickets kann man zwar online kaufen, wenn es um die Fahrgastrechte geht, ist ein Antrag auf Entschädigung noch immer analog einzureichen. Die Fahr­gäste müssen sich einen Antrag auf Entschädigung aus dem Internet herunterladen, sich diese an einem DB Service Point oder einem DB Reisezentrum besorgen. Und anschließend muss das ausgefüllte Formular dort wieder abgegeben oder per Post an das Service­center Fahr­gast­rechte in Frank­furt am Main geschi­ckt werden. Kompliziert, umständlich und in Summe ein nicht unerheblicher Aufwand für den Kunden. Dies will Michael Schmitz mit ZUG-ERSTATTUNG.DE ändern. baestard war im Gespräch mich Michael, dem Gründer von zug-erstattung.de, über die Deutsche Bahn, sein Portal und San Francisco.

 

(baestard) Beschreibe kurz ZUG-ERSTATTUNG.DE, möglichst in drei Sätzen. Was ist das Ziel?

(Michael) Bahnreisende sollten einfach Geld zurück erhalten, wenn die Bahn Probleme macht – und zwar ohne Papierkram und großen Aufwand. Also online den Antrag stellen, Geld kriegen, fertig.

 

Welches ist das eine Wort, das mit ZUG-ERSTATTUNG.DE gleich in Verbindung gebracht werden soll?

„Deutsche Bahn“.

 

dream big and start small, prepare to fail. Ein Pionier-Klassiker, der allen immanent ist. Aber so unterschiedlich wie jede Idee ist auch die Persönlichkeit dahinter. Was macht Dich aus?

Ich bin sehr ungeduldig und mag langsame und ineffiziente Systeme nicht. Darum baue ich neue und bessere Lösungen – das macht mir Spaß. 

 

Was sind Deine „drei“ fundamentalen Regeln für den Erfolg? Warum?

„Jeden Tag ein Ergebnis“ ist für mich die entscheidende Regel. Wenn man lange genug – auch langsam – in die richtige Richtung geht, dann kommt man irgendwann am Ziel an. Und bei größeren Projekten ist es einfach, die Motivation zu verlieren, wenn der Erfolg nicht sofort kommt. Daher versuche ich jeden Tag ein messbares Arbeitsergebnis für jedes meiner Projekte zu erzeugen: Ein neues Feature im Code, ein wichtiger oder unwichtiger Anruf, ein Antrag bei einer Behörde … nach kurzer Zeit kommen dann soviel Feedback und Aufforderungen zum Weitermachen, dass der Rest einfach(er) wird. Sobald man einmal produktiv ist, hört man auch nicht mehr auf. Es gibt natürlich noch viele fundamentale Regeln, aber darüber wurde schon viel geschrieben, von anderen und mir als Autor von „Elitestudent“ auf Amazon.

 

In welcher Zeit hättest Du gerne mal leben wollen? Und was würdest Du anders machen als es damals war und welche Ratschläge würdest Du der Welt geben?

Schwierig. Vielleicht 1950-1970 in San Francisco? Und um konträr zu sein: Nichts, ich würde einfach mitmachen.

 

Welche Frage vermisst Du? Wie würde Deine Antwort darauf lauten?

Was ist die große Herausforderung, um in Deutschland erfolgreich zu sein?

Die Antwort ist: „der Skaleneffekt“. In den USA gibt es Enterpreneurship, Finanzierung, gute Teammitglieder etc. In Deutschland muss man sich jeden guten Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin ganz hart erarbeiten, und Finanzierung gibt es hier auf dem Land auch nicht. Wir sind einfach rückständig und was die moderne Technik angeht, 20 Jahre hinterher.

 

Mehr über ZUG-ERSTATTUNG.DE  →  www.zug-erstattung.de

baestard
No Comments

Post a Comment