Du genießt hin und wieder einen Whisky? Dann dürfte Dir Horst Lüning, sein Unternehmen Whisky.de bereits ein Begriff sein. Vielleicht hast Du aber auch seine gesellschaftspolitischen Analysen und Statements auf YouTube gesehen? Im Gespräch mit Horst erfuhren wir mehr über Whisky, persönliche Kommunikation und bürokratische Reformen in unserer heutigen Zeit.

.

(baestard) Beschreibe kurz Whisky.de, möglichst in drei Sätzen. Was ist das Ziel?

Wir versenden hochwertige Whiskys aus aller Welt an den privaten Endkunden. Ziel ist es, dass jeder an Whisky Interessierte in Deutschland unser Unternehmen Whisky.de und seine Webseite kennt und mindestens einmal bei uns bestellt hat. Dazu verkoste ich Whisky vor laufender Kamera und stelle diese Videos sowohl in unserem Webshop als auch auf unserem YouTube-Kanal online.

.

Welches ist das eine Wort, das mit Whisky.de gleich in Verbindung gebracht werden soll?

Whisky.

.

dream big and start small, prepare to fail. Ein Pionier-Klassiker, der allen immanent ist. Aber so unterschiedlich wie jede Idee ist auch die Persönlichkeit dahinter. Was macht Dich aus?

Werbung ist oft unpersönlich, kalt, nicht zutreffend und man merkt in so einem Fall sofort, dass eine bezahlte Agentur mehr oder weniger treffend die Aufgabe übernommen hat. Ich habe vom ersten Augenblick an immer mich selbst dargestellt. Mit allen Schwächen, aber auch meinen Stärken. Bei mir gibt es authentische Verkostungen ohne Cuts, dafür mit Ähhhs und Ömmms. Da kann der Kunde sicher sein, dass hier keine 10 Takes von einer Szene gedreht wurden, bis alles auf den i-Punkt stimmt.

.

Was sind Deine drei fundamentalen Regeln für den Erfolg? Warum?

1. Schnelligkeit vor Vollkommenheit. 80% reichen locker aus, um die meisten Kunden zu überzeugen. Und da wir in einem Massenmarkt agieren, kommen wir so an die meisten Kunden.

2. Alles selbst machen. Auch die Technik. Bis man einen Dritten ausreichend gebrieft hat, hat man es das erste Mal auch selbst gemacht. Und der Riesenvorteil: Man hat den Aufwand nur einmal und verdient sein Geld mit jedem Video. Wofür man ansonsten regelmäßig zahlen müsste.

3. Auf die Kommentare der Zuseher achten. Das heißt nicht, dass man jedem Troll hinterher läuft. Aber Zuseher haben durchaus etwas zu sagen, auf das man hören sollte. Es bleibt jedoch eine Kunst, das Richtige und Wichtige aus den Kommentaren zu ziehen.

.

In welcher Zeit hättest Du mal leben wollen? Und was würdest Du anders machen als es damals war und welche Ratschläge würdest Du der Welt geben?

Ich möchte niemals in der ‚Guten, alten Zeit‘ leben, in der alles schlechter war. Ich würde gerne 50 Jahre in der Zukunft leben. Dann würde ich der Welt erzählen, was wir damals alles verkehrt gemacht haben.

.

Welche Frage vermisst Du? Wie würde Deine Antwort darauf lauten? 

Was könnten wir heute besser machen? Welche bedrohlichen Entwicklungen siehst Du?

Die großen, medial gefeierten bürokratischen Reformen unserer politischen Eliten (Datenschutzgrundverordnung, Urheberrechtsreform, Lebensmittelinformationsverordnung, Rundfunkabgabe, Rundfunkstaatsvertrag und viele mehr) schnüren den Kleinunternehmen die Luft zum Atmen ab. Dazu kommt eine immer weiter steigende Steuer- und Abgabenlast auf allen Gebieten. Während Konzerne diese bürokratischen Lasten leicht schultern können und schnell man eine Person zusätzlich einstellen, kostet uns jede dieser Reformen mehrere Prozent bis Zig-Prozent unserer Arbeitsleistung. Und während die Konzerne über Irland, Luxemburg und Niederlande ihre Steuern vermeiden, dürfen wir mehr und mehr der Lasten in der Gesellschaft übernehmen. Das wird mittelfristig nicht gut gehen. Immerhin stellen wir Kleinen die meisten Arbeitsplätze und zahlen die meisten Steuern.

1990, vor dem Mauerfall, gab es schon ausreichend Gesetze und Verordnungen. Es gab eine funktionierende Gerichtsbarkeit und Exekutive. Und der Mob wütete auch nicht auf den Straßen. Wer hindert uns daran, sämtliche Gesetze und Verordnungen der vergangenen 30 Jahre einfach zu löschen und mit den alten weiterzumachen?

.

Mehr über Whisky.de  →  www.whisky.de

.