baestard | SEHNLICHST
2906
post-template-default,single,single-post,postid-2906,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland child-child-ver-1.0.0,borderland-ver-1.16, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

SEHNLICHST

SEHNLICHST

Das erste Interview mit Florian Sehn über ihn und seine 1-Mann-Werbeagentur SEHNLICHST liegt schon eine Weile zurück, nachzulesen hier. Was sich bei ihm seitdem alles getan hat und warum eine Work-Life-Balance unverzichtbar ist, erfahrt Ihr in der Neuauflage unseres Followup-Interviews gleich hier.

 

(baestard) Beschreibe nochmal kurz Dein Projekt, möglichst in drei Sätzen. Was ist das Ziel?

(Florian) Ich bezeichne mich als 1-Mann-Werbeagentur, die durch effiziente Arbeitsweise kreativ, textlich und durch Ideen hauptsächlich Unternehmen in ihrem Marketing unterstützt. Mein zunächst angestrebtes Ziel „Wachstum“ ist dem – meinem Empfinden nach – weitaus gesünderen Ziel gewichen, durch eine optimale Work-Life-Balance ein glückliches Leben zu führen. Momentan habe ich einen regelmäßigen, überschaubaren Workload an monatlichen Aufträgen, der mir dies ermöglicht.

 

Was hat sich seit unserem letzten Interview bei Dir getan, was sich verändert?

Die täglichen kreativen Aufgaben, die ich mit meinem Unternehmen erfüllen darf, bereiten mir nach wie vor sehr viel Freude. Allerdings musste ich im letzten Jahr feststellen, dass auch positiver Stress sehr viel Energie kostet, deshalb habe ich meinen beruflichen Bemühungen bewusst Grenzen gesetzt. Zudem nehme ich mir täglich viel Zeit für achtsame Momente wie Spazierengehen, Fahrradfahren, Workouts oder Meditation, um mein allgegenwärtiges Gedankenkarussel zu stoppen und meinem kreativen Geist Ruhepausen zu gönnen. Gerade die Selbstständigkeit verleitet dazu, sich pausenlos Gedanken über die anstehenden To-Dos oder Schwierigkeiten zu machen.

 

Welche war Deine unliebsamste Entscheidung? Welche die beste? Gibt es einen Meilenstein?

Meine unliebsamste Entscheidung ist der diesjährige Urlaubsverzicht. Mein fester Kundenstamm ist mir sehr wichtig und aus der Angst „gebraucht zu werden“ habe ich mich gegen eine längere Auszeit entschieden. Daraus folgt jedoch direkt die beste Entscheidung: Meist arbeite ich nur noch lediglich fünf Stunden am Tag. Ich gebe in diesen Stunden Vollgas und nutze den Nachmittag lediglich um kleine Korrekturen oder Änderungen vorzunehmen. Der Rest meines Tages dient der Erholung und liefert mir Energie für den nächsten Arbeitstag. Sozusagen tägliche Kurzurlaube. 
Als Meilenstein möchte ich meinen diesbezüglichen Sinneswandel anführen. Selbstständige Arbeit bietet viele Gefahren – man kann einerseits auf Grund der selbstgetragenen Verantwortung zu träge sein, man kann aber auch zu engagiert und aufopfernd sein. Ich freue mich, hier meine persönliche Mitte und einen Kundenstamm gefunden zu haben, der mir dies ermöglicht.

 

Mit welchem einzigen Wort würdest Du Dich und Deine Agentur jetzt beschreiben?

1-Mann-Werbeagentur – zählt doch als ein Wort, oder? (lacht)

 

Wenn Du einen einzigen Rat zu geben hättest, wie würde dieser lauten? Woraus hat er sich entwickelt?

Da ich diese Frage schon mit meinen vorherigen Antworten bezüglich der Work-Life-Balance beantwortet habe, möchte ich dies hier noch einmal weiter fortführen. Stress, sowohl positiv (z.B. die Arbeit macht Spaß) als auch negativ (z.B. enge Deadlines) wirkt sich auf Dauer schädlich aus. Wir neigen dazu, äußeren Einflüssen die Schuld für unseren Stress zu geben. Die Schuld tragen allerdings immer unsere eigenen Gedanken (z.B. Angst vor Versagen). Wir sollten täglich Momente einbauen, an denen unser Kopf zur Ruhe kommen kann. Dies kann Joggen, Meditation oder auch gemütliches Kochen sein. Es gibt viele Möglichkeiten, die jeder für sich selbst herausfinden sollte.

 

Welche Frage vermisst Du? Wie würde Deine Antwort darauf lauten?

Eine mögliche Frage wäre: Wo siehst du dich in 10 Jahren?

Wenn ich meine vorherigen Antworten so durchlese, sehe ich mich wohl als Autor des Buchs „Die perfekte Work-Life-Balance“.

 

Mehr über SEHNLICHST  →  www.sehnlichst.de

baestard
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.