baestard | ROOM IN A BOX
2587
post-template-default,single,single-post,postid-2587,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland child-child-ver-1.0.0,borderland-ver-1.16, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

ROOM IN A BOX

ROOM IN A BOX

Eine Party, ein Gespräch und aus einer Idee wurde ROOM IN A BOX von Gerald Dissen und Lionel Palm. Mit ihrem Unternehmen ROOM IN A BOX produzieren die beiden nachhaltige Pappmöbel, die in Deutschland hergestellt werden und bis zu 85% aus recycelten Papierfasern bestehen. Und natürlich sind ihre Pappmöbel absolut leicht, schnell bestellt und geliefert, und in wenigen Minuten auf- und abgebaut. Wir von baestard haben im Gespräch mit Gerald und Lionel mehr erfahren.

 

(baestard) Beschreibt kurz ROOM IN A BOX, möglichst in drei Sätzen. Was ist das Ziel?

(Gerald&Lionel) Möbel anzubieten, die im Umgang so unkompliziert sind wie ein Taschenmesser.

 

Welches ist das eine Wort, das mit Eurem Unternehmen gleich in Verbindung gebracht werden soll?

Sinnvoll.

 

dream big and start small, prepare to fail. Ein Pionier-Klassiker, der allen immanent ist. Aber so unterschiedlich wie jede Idee ist auch die Persönlichkeit dahinter. Was macht Euch aus?

Wir sind ein Team aus sehr gegensätzlichen Persönlichkeiten, die aber trotzdem sehr gut harmonieren. Wir haben immer das positive Endergebnis im Blick und nicht das Scheitern. Jeder fühlt sich für seinen Teil verantwortlich und übernimmt Verantwortung für das ganze Team.

 

Was sind Eure „drei“ fundamentalen Regeln für den Erfolg? Warum?

1. „Geht nicht“ gibt’s nicht.  Es gibt immer einen Weg. Man sieht ihn nur manchmal nicht sofort.

2. Sei ehrlich. Das währt am längsten.

3. Ein gutes Produkt ist das beste Marketing. Qualität zahlt sich aus und Mund zu Mund-Marketing kann man nicht kaufen, performed aber am besten.

 

In welcher Zeit hättet Ihr gerne mal leben wollen? Und was würdet Ihr anders machen als es damals war und welche Ratschläge würdet Ihr der Welt geben?

Ehrlich gesagt, können wir darauf keine Antwort geben. Es wäre aus unserer Perspektive anmaßend, Menschen Ratschläge zu geben, deren Lebensrealität man nicht kennt. Natürlich wäre es schön, wenn einige historische Ereignisse sich anders entwickelt hätten. Jede Zeit hat ihr Probleme. Aktuell sehen wir das Problem des übermäßigen Konsums, dessen Auswirkungen wir gerne durch den Verkauf unserer Produkte lindern würden. Wir fokussieren uns auf eines von vielen Problemen, auf das wir glauben, eine Antwort zu haben. Vielleicht motiviert das auch andere, es uns gleich zu tun.

 

Welche Frage vermisst Ihr? Wie würde Eure Antwort darauf lauten?

Was gibt es heute bei euch zu Mittag?

Falafel bowl.

 

Mehr über ROOM IN A BOX   →  www.roominabox.de

 

(Foto © ROOM IN A BOX GmbH & Co. KG)

baestard
No Comments

Post a Comment