baestard | Roamlike
2803
post-template-default,single,single-post,postid-2803,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland child-child-ver-1.0.0,borderland-ver-1.16, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Roamlike

Roamlike

Die Idee hinter Roamlike ist so simpel wie originell. Wenn man an Werbung denkt, so denkt man an klassische Werbeformen wie Print, TV, OoH oder Online Marketing, aber auch an sog. „product placements“ in Filmen. Bei Roamlike kommen aber weitere und sinnvolle Aspekte wie Nutzen und Originalität hinzu, weil Werbung angenehm nützlich im natürlichen Lebensraum platziert wird. Wie das geht, hat uns Jens von Roamlike im Interview verraten.

 

(baestard) Beschreibe kurz Euer Unternehmensprojekt, möglichst in drei Sätzen. Was ist das Ziel?

(Jens) Wir schaffen messbare Markenerlebnisse in Ferienwohnungen und Airbnbs. Mit Roamlike werden Produkte von Gastgebern für ihre Reisegäste bereitgestellt, so dass diese sich von der Produktqualität im entspannten Reiseumfeld überzeugen können. Dabei identifizieren wir anhand der Unterkunftseigenschaften die optimalen Unterkünfte für das Produktsponsoring unserer Markenpartner. Zu unseren Kunden zählen Vodafone, Tchibo, Canon, Beiersdorf, Fond Of sowie diverse Startups aus der FMCG- und Möbelbranche.

 

Welches ist das eine Wort, das mit Roamlike gleich in Verbindung gebracht werden soll?

Produkterlebnisse.

 

dream big and start small, prepare to fail. Ein Pionier-Klassiker, der allen immanent ist. Aber so unterschiedlich wie jede Idee ist auch die Persönlichkeit dahinter. Was macht Euch aus?

Wir sind vier Freunde aus Kindertagen mit einer Vision und vier komplementären Aufgabenbereichen. Wir kennen uns extrem gut, und unser starkes Vertrauensverhältnis zeichnet unser Team aus. Dabei profitieren wir davon, dass wir sehr unterschiedliche Charaktere sind, die effizient, unkompliziert und ehrlich zusammenarbeiten.

 

Was sind Deine „drei“ fundamentalen Regeln für den Erfolg? Warum?

1) Vertrauen – das Fundament von allem
2) Ehrlichkeit – damit wir besser werden können
3) Leidenschaft – damit wir durchhalten

 

In welcher Zeit hättet Ihr gerne mal leben wollen? Und was würdet Ihr anders machen als es damals war und welche Ratschläge würdet Ihr der Welt geben?

Gerne in den 1960er Jahren aufgrund der vielen Bewegungen und Veränderungen in dieser Zeit.
Anders machen würden wir den Vietnamkrieg, die Wasserstoffbombe, die Mai-Unruhen, die Kulturrevolution, den 6-Tage-Krieg und vieles mehr.
Unser Ratschlag ist: Die (Studenten-)Bewegungen dieser Zeit nicht aufhören lassen, sondern unterstützen. Für Freiheit, Gerechtigkeit und Bildung einstehen.

 

Welche Frage vermisst Ihr? Wie würde Eure Antwort darauf lauten?

Wie sieht die Zukunft des Marketings aus?
Wir glauben an die Kraft toller Produkte und sehen, dass Verbraucher immer weniger an einfache Werbebotschaften glauben. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach Erlebnissen und Markenwelten. 
Hier sehen wir in vielen Bereichen noch Möglichkeiten der besseren Kommunikation und der Vermarktung von Angeboten.

 

Mehr über Roamlike  →  www.roamlike.com

baestard
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.