Jeder kennt es. Wir nehmen Essen mit zur Schule oder mit auf die Arbeit. Wenn etwas vom Essen übrig bleibt, packen wir den Rest zu Hause auch mal in Alu- oder Frischhaltefolie ein. Diese Produkte sind noch immer beliebt. Sie sind praktisch, werden aber meist nur einmal genutzt und dann weggeworfen. Muss das so sein? Gibt es nicht eine genauso praktische und hygienische, gleichzeitig aber ressourcenschonende Alternative zu unseren bisherigen Wegwerfverpackungen? Ja, es geht eindeutig auch anders. Mit den Bio-Bienenwachstüchern von Angelika und Rosemarie Jürgens und Ihrem Familienunternehmen Little Bee Fresh. Wir waren mit den Gründerinnen im Gespräch über ihre Bio-Bienenwachstücher, über unsere heutige Zeit und das Tagebuch von Tante Ida aus vergangenen Zeiten.

.

(baestard) Beschreibt kurz Euer Unternehmensprojekt, möglichst in drei Sätzen. Was ist das Ziel?

(Angelika & Rosemarie) Little Bee Fresh stellt Bio-Bienenwachstücher zum Frischhalten von Lebensmitteln aus möglichst regionalen Rohstoffen her. Die Tücher sind hygienisch, luftdurchlässig sowie antibakteriell und sind damit eine umweltbewusste Alternative zu Wegwerfverpackungen. Unser Ziel ist es, dass durch die Verwendung unserer Tücher weniger Plastikmüll produziert wird.

.

Welches ist das eine Wort, das mit Little Bee Fresh gleich in Verbindung gebracht werden soll?

Bio-Bienenwachstuch.

.

dream big and start small, prepare to fail. Ein Pionier-Klassiker, der allen immanent ist. Aber so unterschiedlich wie jede Idee ist auch die Persönlichkeit dahinter. Was macht Euch aus?

Wir haben Little Bee Fresh gegründet, weil wir uns ein Ziel gesetzt haben: Die Umwelt und die Bienen zu schützen. Uns reicht es nicht, auf die Politik zu warten. Wir wollen mit unserem Familienunternehmen aktiv zu einem Bewusstseinswandel beitragen, indem wir nachhaltige und schöne Alternativen zu Wegwerfverpackungen anbieten.

.

Was sind Eure fundamentalen Regeln für den Erfolg? Warum?

  1. Konsequente Bio-Qualität – weil wir im Umgang mit Lebensmitteln höchste Ansprüche haben.
  2. Immer unsere Vision im Blick behalten – weil wir keine Kompromisse eingehen in Bezug auf die Nachhaltigkeit und Regionalität unserer Produkte.
  3. Fairness und Flexibilität – weil wir nur im Team mit unseren Mitarbeiter*innen erfolgreich sein können.

.

In welcher Zeit hättet Ihr mal leben wollen? Und was würdet Ihr anders machen als es damals war und welche Ratschläge würdet Ihr der Welt geben?

Wir würden immer nur im Hier und Jetzt leben wollen. Nie ging des der Menschheit besser und nie gab es so viel Gleichberechtigung für Frauen. Und es gibt im Jetzt so viel, was wir vorantreiben können, was wir gerade auch in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz noch besser machen müssen. Das ist das, was uns antreibt.

.

Welche Frage vermisst Ihr? Wie würde Eure Antwort darauf lauten? 

Woher kam der Anstoß, Bienenwachstücher herzustellen?

Die Idee für die Bienenwachstücher verdanken wir einem Zufall. Beim Renovieren ihres Hauses fand Angelika auf dem Dachboden das Tagebuch der früheren Bewohnerin, Tante Ida. Die Gärtnerin und Imkerin beschrieb darin, wie sie ihre Lebensmittel in Bienenwachstüchern frisch gehalten hatte. Wir erkannten das Potenzial dieser schon von den alten Ägyptern eingesetzten Verpackungsidee, Plastikmüll zu vermeiden. Damit stand Little Bee Fresh in den Startlöchern.

.

Mehr über Little Bee Fresh  →  www.little-bee-fresh.de

(Foto © Stefan Trautmann)