baestard | EinStückLand
2567
post-template-default,single,single-post,postid-2567,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland child-child-ver-1.0.0,borderland-ver-1.16, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

EinStückLand

EinStückLand

Galloway-Fleisch beim Metzger zu kaufen, ist für die meisten von uns bestimmt etwas nicht Alltägliches. Aber schon mal etwas von Cowfunding gehört? Verbraucher können, ohne sich zu kennen, online gemeinsam ein Rind kaufen, welches erst dann geschlachtet wird, sobald das Tier vollständig seine Käufer gefunden hat. Lina Kypke und Hinrich Carstensen greifen mit Ihrem Konzept EinStückLand das Bedürfnis vieler Verbraucher nach nachhaltigem und rückverfolgbarem Fleisch auf, welches ohne Massentierhaltung auskommt. baestard war im Gespräch mit Lina und Hinrich über Ihren Weg.

 

(baestard) Beschreibt kurz Euer Konzept, möglichst in drei Sätzen. Was ist das Ziel?

(Lina & Hinrich) Wir vermarkten artgerecht aufgezogenes Fleisch und machen das Fleischessen wieder zu etwas Besonderem. Wir unterstützen mit EinStückLand die kleinen Betriebe, die wie wir das Tierwohl als besonders wichtig ansehen und den Respekt zum Lebewesen verinnerlicht haben. EinStückLand ist ein Marktplatz für qualitätsbewusste Kunden, der die Erzeuger mit diesen online zusammenbringt.

 

Welches ist das eine Wort, das mit EinStückLand gleich in Verbindung gebracht werden soll?

Respekt.

 

dream big and start small, prepare to fail. Ein Pionier-Klassiker, der allen immanent ist. Aber so unterschiedlich wie jede Idee ist auch die Persönlichkeit dahinter. Was macht Euch aus?

Wir sind ein junges Paar aus Hamburg. Wir lieben die Natur und die Tiere. Der derzeitige Fleischkonsum und die weit verbreiteten, schlechten Haltungsbedingungen von Tieren wollen wir nicht unterstützen, wir wollen ein Zeichen setzen. Mit einem modernen Konzept, Durchhaltungsvermögen und besonderen Ideen und Herangehensweisen an Probleme und Herausforderungen haben wir etwas geschaffen, was bei einigen das Leben bereits bereichert hat. Wir wollen die Welt ein bisschen besser machen und gehen mit Motivation, Idealismus und vielleicht ein wenig Naivität in die Zukunft. Und mit euch können wir zusammen etwas ändern.

 

Was sind Eure „drei“ fundamentalen Regeln für den Erfolg? Warum?

1. Sich selbst und seinem Weg treu bleiben. Auch wenn das Geld links und rechts am Weg liegt, sollte man diesen nicht verlassen. Dann wird man selbst glücklich bleiben und andere glücklich machen.

2. Sich durch Meinungen anderer nicht verunsichern lassen. Alle wissen es am Ende besser, aber du hattest die Idee. Also glaub an dich und mach dein Ding.

3. Respektvoll mit deinen Partnern umgehen. Wir sind alle auf Augenhöhe und keiner ist wichtiger als der andere. Nur zusammen wird man das erreichen, was man erreichen möchte.

 

In welcher Zeit hättet Ihr gerne mal leben wollen? Und was würdet Ihr anders machen als es damals war und welche Ratschläge würdet Ihr der Welt geben?

Tatsächlich haben wir großes Glück, dass wir in der jetzigen Zeit leben. Die Entwicklung, die wir zur Zeit erleben, hätte nicht aufgehalten werden können und viele Erfindungen machen das Leben leichter und besser. Der Mensch will forschen und entdecken. Er möchte Dinge vereinfachen. Leider ist bei vielen Menschen die Empathie nicht vorhanden. Es geht um Profit, die Gier bestimmt viele Leben, und Respektlosigkeit dem anderen Geschöpf gegenüber ist leider auch sehr oft zu sehen. Das ist traurig, aber umso wichtiger ist es jetzt, sich von Produkten abzuwenden, die wir nicht brauchen, zu zeigen, dass es auch Menschen gibt, für die viele Dinge zur Zeit in die falsche Richtung gehen. Jetzt heißt es, den Überfluss, den wir heutzutage haben, zu hinterfragen und etwas zu ändern.

 

Welche Frage vermisst Ihr? Wie würde Eure Antwort darauf lauten?

Wie ist es als Paar, eine Firma zu gründen?

Man verfolgt zusammen ein Ziel. Und das ist toll. Natürlich ist es nicht immer einfach. Besonders dann nicht, wenn man anderer Meinung ist und eine Lösung gefunden werden muss. Das hat man aber auch in der Beziehung. Wir würden es aber tatsächlich nicht jedem raten. Aber letzten Endes lässt man sich auch nicht davon abbringen. Wir können bis jetzt sagen: Eine tolle, lehrreiche, stressige und schöne Zeit war es bis heute und wir hoffen, dass wir noch viele Jahre zusammen und auch zusammen mit unseren Kunden verbringen können. Wir sind froh, unsere Familien hinter uns zu wissen, die natürlich auch indirekt Teil unseres Startups sind.

 

Mehr über EinStückLand  →  www.einstueckland.de

baestard
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.