baestard | Projektzimmer
140
paged,page-template,page-template-blog-standard,page-template-blog-standard-php,page,page-id-140,paged-5,page-paged-5,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland child-child-ver-1.0.0,borderland-ver-1.16, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Projektzimmer

Conflictfood

Conflictfood vereint in einem Wort die besten Zutaten für ein Leben in Frieden, indem ihre Macher direkten und fairen Handel mit Kleinbauern betreiben und somit ihre Autonomie stärken, darüber hinaus einen Teil der Erlöse in Bildung stecken. Ein edelmütiges wie aufwendiges Ziel, das Gernot und Salem mit Herzblut verfolgen. Wir waren mit den beiden im Gespräch.   (baestard) Beschreibt kurz Euer Unternehmensprojekt möglichst in drei Sätzen. Was ist das Ziel? (Gernot&Salem) Conflictfood baut Handelsbeziehungen zu Kleinbauern in Konflikt- und Krisenregionen auf. Dafür reisen wir in die Konfliktregionen dieser Welt. Durch direkten und fairen Handel mit...

snabble

Wer kennt ihn nicht, den Stress bei Feierabend- und Wochenend-Einkäufen, der auf den alltäglichen Berufsstress nicht selten zusätzlich folgt. Schnellkassen helfen auch hier nicht immer. Und Onlinebestellungen sind zum Teil an Preis- und Zeit-Bedingungen geknüpft, was Freiräume nicht gerade fördert. Deshalb gibt es snabble. Im Gespräch mit Patrick erfahren wir, wie bereichernd diese originell-simple Idee für unseren Alltag ist.   (baestard) Beschreibt kurz Euer Unternehmensprojekt möglichst in drei Sätzen. Was ist das Ziel? (Patrick Queisler) Stell dir vor, du bist im Supermarkt. Ganz egal ob du dir in der Mittagspause einen Snack holst oder den Wocheneinkauf mit der Familie machst,...

HYPE.Media Group

Was passiert, wenn eine neue Bewegung den Berufsalltag auf den Kopf stellt und wie eine Lawine ins kollektive Hirn der Gesellschaft dringt? Wenn plötzlich nicht mehr nur etablierte, bewährte Medienstars als Botschafter auftreten, sondern eigentlich mittlerweile jeder zum Influencer werden und Marken repräsentieren kann und darf? Dann wollen möglichst viele Teil dieser neuen Chance sein, sie leben und feiern, und damit einfach möglichst viel Geld verdienen. Wer denkt bei allem Hype dann noch an Sicherheit, einen sinnvollen Karriereaufbau und Vertrauen? Die HYPE.Media Group. Wir waren...

recalm

recalm verfolgt ein so einfaches wie zugleich visionäres Ziel: im städtischen Alltag für spürbare Lebensqualität durch Lärmreduzierung zu sorgen. Denn, "Lärm verursacht Stress. Lärm macht krank. Lärm schadet dem Menschen." Welches originelle Mittel das Team von recalm gegen Lärmpegeln erschaffen hat, das verrät Lukas im Gespräch mit uns.   (baestard) Beschreibt kurz Euer Unternehmensprojekt möglichst in drei Sätzen. Was ist das Ziel? (Lukas) recalm verfolgt die Vision, die Lebensqualität zu erhöhen, indem Lärm nachhaltig reduziert wird. Um dem Stress- und Gefahrenfaktor Lärm entgegenzuwirken, entwickeln wir ein innovatives Akustikgerät, das auf dem Prinzip der aktiven Lärmminderung beruht....

GNUSSPER

Heute leben wir in einer gesünderen Welt, in der das Bewusstsein für gute Ernährung stärker wird. Doch oft sind es die kleinen Snacks und Häppchen zwischendrin, die die bewusste Ernährung auf den Prüfstand stellen. Dabei soll es nicht um eine neue Lebensphilosophie gehen, sondern um ein Alltagsphänomen, das den "Hunger zwischendurch" betrifft. GNUSSPER hat die Lösung und stellt klar: "Schluss mit billigen Brötchen, süßen Riegeln oder seit zehn Stunden im Karussell drehenden Bockwürsten!" Wir waren im Gespräch.   (baestard) Beschreibt kurz Euer Unternehmensprojekt, möglichst in drei Sätzen. Was ist das Ziel? (Leonard & Thomas) Wir machen...

Antonia von Preysing

Wenn man von Digitalisierung redet, redet man aktuell von Blockchain, Facebook und anderen Selfie-Paradiesen. Für Antonia von Preysing ist Digitalisierung weitaus fundamentaler, denn es geht ihr darum, Kinder zu mündigen Bürgern der digitalen Welt zu machen. Und genau an dieser Stelle setzen die Digitalwerkstätten Akzente. Wir waren im kurzen Gespräch.    (baestard) Beschreibe kurz Euer Unternehmensprojekt möglichst in drei Sätzen. Was ist das Ziel? (Antonia von Preysing) Die Digitalwerkstätten sind kreative Bildungs- und Erfahrungsräume, in denen Kinder von 6-12 Jahren lernen, digitale Geräte kreativ zu nutzen und sie als Werkzeuge zu begreifen....

sisterMAG

sisterMAG ist das "Journal für die digitale Dame und will jene Gruppe von vielseitig interessierten, gut ausgebildeten, selbständigen Frauen ansprechen, die häufig von Publikumszeitschriften vernachlässigt wird". Insofern verbindet sisterMAG mit uns - baestard - eine besondere Vision: wir möchten besonderen Menschen ein vielseitiges Magazin bieten, das Schubladendenken in die Schublade verbannt. Wir waren im Gespräch mit Toni, die zusammen mit ihrer Schwester Thea und ihrem Mann Alex ihrer gemeinsamen und ehrgeizigen Idee ein großartiges Konzept verpasst haben.   (baestard) Beschreibt kurz Euer Magazin möglichst in drei Sätzen. Was ist das Ziel? (Toni Sutter) Wir haben sisterMAG gegründet,...