baestard | Projektzimmer
140
paged,page-template,page-template-blog-standard,page-template-blog-standard-php,page,page-id-140,paged-2,page-paged-2,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland child-child-ver-1.0.0,borderland-ver-1.16, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Projektzimmer

mimycri

Geschichte tragen. 2015, zerstörte Gummiboote, umringt von Haufen an Rettungswesten geflüchteter Menschen. Diese Bilder, aufgenommen an griechischen Stränden, kennt fast jeder von uns. Dies war aber auch die Geburtsstunde von mimycri, eine Idee von Nora Azzaoui und Vera Günther. Die beiden upcyceln mit ihrer gemeinnützigen Organisation kaputte Flüchtlingsboote und stellen daraus handgefertigte Taschen her, die eine einzigartige Geschichte in sich tragen. baestard im Gespräch mit Vera über ihre Idee, ihre Hoffnung und eben mimycri.   (baestard) Beschreibe kurz mimycri, möglichst in drei Sätzen. Was ist das Ziel? (Vera) mimycri ist ein Berliner Design...

Naranjas del Carmen

Noch immer ist bei uns in Europa die Landwirtschaft geprägt durch familiäre Strukturen, ein Hof wird irgendwann an die nächste Generation weitergereicht. So auch bei der Familie Úrculo, die sich nun bereits in der dritten Generation mit Enthusiasmus dem Anbau von Zitrusfrüchten in Valencia widmet. Die Geschwister Gabriel und Gonzalo sind aber nicht nur junge Landwirte. Von der herkömmlichen Lebensmittellieferkette enttäuscht und kurz davor, das Handtuch zu werfen, haben sie sich dazu entschlossen, mit Naranjas del Carmen eine neue, transparente und direkte Lieferkette zu schaffen. Sie...

Kuchentratsch

Das Ausscheiden aus dem aktiven Arbeitsleben stellt für viele den Beginn eines neuen Lebensabschnitts dar, der oftmals auch von einem Gefühl des "Nicht-mehr-gebraucht-Werdens", von Isolation und nicht zuletzt auch von finanziellen Einbußen begleitet wird. Demgegenüber steht Kuchentratsch, gegründet als soziales Unternehmen durch Katharina Mayer. Kuchentratsch bietet SeniorInnen eine neue Anlaufstelle, ihren Lieblingskuchen einfach frisch auf Bestellung mit Liebe von Hand und in ihrem Namen für Cafés, Firmen- sowie Privatkunden zu backen, aber auch Einpacken, Ausliefern oder Organisieren gehört dazu. Eine simple Idee, die "im-Alter-weiter-gebraucht-werden" und...

Fritten.love

Sascha Wolter, bekannt für seine kreative Küche, die auf saisonale und regionale Produkte setzt, eröffnete 2010 vor den Toren Stuttgarts sein eigenes Restaurant. Und schon bald wurde sein Enthusiasmus in der Küche mit einem der begehrten Michelin-Sterne ausgezeichnet. Doch anstatt sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen und einfach so weiter zu machen, wandelte Sascha sein Sternerestaurant zum Steakhouse "deluxe" um. Und na klar, zu Steak gehören auch Pommes. Aber war da nicht noch Platz für ganz neue Geschmackserlebnisse? Definitiv! Mit seiner Manufaktur Fritten.love bietet Sascha nun...

ROOM IN A BOX

Eine Party, ein Gespräch und aus einer Idee wurde ROOM IN A BOX von Gerald Dissen und Lionel Palm. Mit ihrem Unternehmen ROOM IN A BOX produzieren die beiden nachhaltige Pappmöbel, die in Deutschland hergestellt werden und bis zu 85% aus recycelten Papierfasern bestehen. Und natürlich sind ihre Pappmöbel absolut leicht, schnell bestellt und geliefert, und in wenigen Minuten auf- und abgebaut. Wir von baestard haben im Gespräch mit Gerald und Lionel mehr erfahren.   (baestard) Beschreibt kurz ROOM IN A BOX, möglichst in drei Sätzen. Was ist...

Hobenköök

Sie ist Markthalle, Restaurant und Catering, die Hobenköök (plattdeutsch für Hafenküche). Dahinter steckt aber noch mehr, denn das Team der Hobenköök weiss ganz genau Bescheid, woher ihre fast ausschließlich regional und saisonal hergestellten Lebensmittel von Produzenten rund um den Hamburger Hafen stammen und wie diese hergestellt wurden. Und genauso wie die Kunden die Waren in ihren Einkaufskorb legen, bedienen sich die Köche in den Auslagen der Markthalle und schnell wandern Gemüse, Fleisch und andere tolle Lebensmittel in die Töpfe und Pfannen der Hafenküche und dann...

SHIFTPHONES

Smartphones sind aus unser aller Leben wohl kaum noch wegzudenken. Doch wer ein neues Smartphone kauft, tut der Umwelt damit nicht gerade etwas Gutes und stellt sich dabei auch eher selten die Frage, ob man das Smartphone bei Bedarf selber reparieren kann, ob es aus sozial- und umweltverträglicher Produktion stammt oder später auch gut recycelt werden kann. Noch! Ein Unternehmen aus Nordhessen zeigt uns, dass man die Produktion von Smartphones auch anders gestalten kann. SHIFTPHONES, ein kleines Familienunternehmen aus Nordhessen bringt seit nun einigen Jahren moderne Smartphones...