baestard | Projektzimmer
140
paged,page-template,page-template-blog-standard,page-template-blog-standard-php,page,page-id-140,paged-12,page-paged-12,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland child-child-ver-1.0.0,borderland-ver-1.16, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Projektzimmer

WfW

WfW - WASSER FÜR WASSER ist eine Luzerner Non-Profit Organisation, die 2012 von den Brüdern Morris und Lior Etter gegründet wurde. Weil sauberes Trinkwasser nicht überall eine Selbstverständlichkeit ist, findet WfW auf dieses Problem mit innovativen Konzepten eine klare Antwort. Ihr Name ist ihr Konzept: Wasser trinken & Wasser geben. Mit uns im Interview: Lior Etter.   (baestard) Beschreibe kurz Euer Projekt, möglichst in drei Sätzen. Was ist das Ziel? (Lior Etter) WASSER FÜR WASSER (WfW) ist eine 2012 gegründete Non-Profit-Organisation, die das Leitungswassertrinken in der Schweiz fördert und mit Gastrobetrieben und Unternehmen den...

Wohnbrücke

"Kommt zusammen und sprecht miteinander. Nur so entsteht Frieden auf der Welt." Diesen Satz ihres Großvaters hat Anne Woywod von der Stiftung Wohnbrücke Hamburg sprichwörtlich umgesetzt, mit Herzblut und Kreativität für ein besseres Miteinander Brücken zwischen den Kulturen geschlagen. Im Interview mit uns hat sie verraten, wie.   (baestard) Beschreibe kurz Dein Projekt, möglichst in drei Sätzen.   (Anne Woywod) Die Wohnbrücke vermittelt Wohnungen an ehrenamtlich begleitete wohnungslose Menschen. Die Mietverhältnisse werden von geschulten Wohnungslotsen begleitet. Das in Hamburg für Geflüchtete erfolgreich erprobte Konzept soll jetzt auch in anderen deutschen Städten umgesetzt werden.   Welches...

Frank Behrendt

"Life is great!" - so und nicht anders heißt es auf seiner Website frank(z)deluxe, und so klingen seine Lebensgeschichten, von denen er zuhauf besitzt. Erlebt man ihn, sieht man exakt, was darunter zu verstehen ist. Frank Behrendt ist das pulsierende, pure Leben und in dieser Hinsicht hochansteckend. Dann möchte man wie er das Leben mit all ihren Chancen anpacken. Was sein Geheimnis ist? Lest selbst!   (baestard) Beschreibe kurz Dein Projekt, möglichst in drei Sätzen. Was ist das Ziel? (Frank Behrendt) Ich möchte erreichen, dass mehr Menschen glücklicher leben, in dem...

Makista

Makista engagiert sich nicht einfach so für Kinder, initiiert nicht einfach Projekte und berät hierbei im Interesse junger Menschen. Makista steht für die Verwirklichung der Kinderrechte ganz im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention, die seit 1992 auch in Deutschland gilt. Wo? In welcher Weise? Und mit welchen Mitteln? Das verrät uns Jasmine Gebhard.   (baestard) Beschreibe kurz Euer Projekt, möglichst in drei Sätzen. Was ist das Ziel? (Jasmine Gebhard) Mit Makista stoßen wir Projekte in Schulen und Kitas zum Kennenlernen und Umsetzen der Kinderrechte (Menschenrechtskonvention für Kinder von 0 bis 18) an. Wir ermutigen...

Ute Schneider Int.

Bei Ute Schneider ist man "richtig, wenn man im internationalen Business tätig ist und sich umfassend darauf vorbereiten will". Sie ist "Expertin für internationales Neuland" und sagt auf Ihrer Website über sich selbst: >Die unglaubliche "Lust auf Welt“, das Internationale, war schon immer der rote Faden in meinem Leben und wird es auch immer bleiben.< Lernt man sie dann kennen, erkennt man erst, welch' Universum (und nicht nur Welt) an Erfahrungsschätzen, Neugier und Ideenreichtum sich hinter ihr verbirgt. Ihre nachfolgenden Antworten geben einen Einblick in dieses Universum.   (baestard) Beschreibe kurz...

DANCE2EXPRESS

DANCE2EXPRESS - das sind keine gelernten Schrittfolgen, kein seelenloses Tanzen, keine Limitierungen durch Ängste oder Konventionen, wie es auf seiner Website heißt. Für Frank Döllinger bedeutet Tanzen "im völligen Augenblick sein, es ist unmittelbar aus der Intuition kreierter Ausdruck, eine Vorstellung von Vollkommenheit - eine Vision von Ästhetik. Schon sein Name "Frank" leitet sich vom alt-germanischen Wort 'frei' ab. Freies Sein, das ist der Leitgedanke seiner Arbeit. Wir haben ihn gefragt.   (baestard) Beschreibe kurz Dein Projekt, möglichst in drei Sätzen. Was ist das Ziel? (Frank Döllinger) Ich bringe den Menschen...

STOP THE WATER WHILE USING ME!

Stop scrolling, start shopping - so heißt es irgendwann auf der Website ganz unten. Warum? Kaya-Line Knust ist Geschäftsführerin der Kosmetikmarke STOP THE WATER WHILE USING ME!. Die Marke ist zum Weltwassertag 2011 entstanden und hat die gemeinsame Mission fürs Wasser zum Zweck, ohne dass hierbei die Leidenschaft für Design, Beauty und das Gute in der Welt zu kurz kommt. Im folgenden Interview mit Kaya-Line erfahrt Ihr mehr.   (baestard) Beschreibe kurz Euer Unternehmensprojekt, möglichst in drei Sätzen. Was ist das Ziel? (Kaya-Line Knust) Unsere Marke STOP THE WATER WHILE...