baestard | Magazin für Gestalterkultur
4
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-4,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland child-child-ver-1.0.0,borderland-ver-1.16, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive
Zum Artikel
Microlino
Zum Artikel
Microlino
Zum Artikel
Microlino
Zum Artikel
Halbe Katoffl
Zum Artikel
Halbe Katoffl
Zum Artikel
Halbe Katoffl

PROJEKTZIMMER

 

  • UrmO

    Den Stau in der Stadt einfach umgehen! Ein kleines elektrisches Fortbewegungsmittel macht dies möglich, das dank seines patentierten Klappm...

  • Microlino

    Mobilität für die überfüllten Großstädte unserer heutigen Zeit, dies haben sich Wim Ouboter und seine Söhne zum Ziel gesetzt. Und mit...

  • Halbe Katoffl

    Frank Joung gibt sich bescheiden, wenn er auf seine Ambitionen angesprochen wird. Trotz dieser Bescheidenheit aber, oder vielleicht sogar ge...

Alle Artikel

Baestard outet sich

Viele, wenn nicht gar alle Erfolgsgeschichten hatten einen bescheidenen Anfang: sie entstanden nicht am Konferenztisch, sondern in einer Garage, der U-Bahn, an der Bar oder im Urlaub, manchmal aus der Not heraus. Ideen, Gedanken und Visionen, über die man nicht nur geredet hat, sie wurden einfach umgesetzt. Doch, woher kommen diese Ideen? Und vor allem: Wer sind die Urheber solcher Ideen?

baestard outet sich … und stellt diese Wundertypen mit Durchhaltevermögen und Gestaltersinn vor. Was die Pop-Art-Ikone Warhol für die Kunstszene war, sind Baest-Art-Pioniere für die Macherkultur. Kämpferische Originale mit dem Biss eines Biests und dem unüberwindbaren Optimismus eines Bastards, die die Projektlandschaft prägen wie berühmte Kunstmaler eine Leinwand – diese Menschen nennen wir baestards. Vorbilder und Beispiele für all jene, die das Leben und die Welt geistreich umkrempeln wollen, selbst an sich und die Idee glauben, gepaart mit einer gehörigen Portion beharrlicher Unerschütterlichkeit. Visionen sind eben nicht einfach Alltagsträumereien. baestards sind in ihrem Tun natürlich nicht immer widerspruchsfrei oder geliebt, aber Macherpersönlichkeiten in eigener Sache, überzeugt von sich und überzeugend gegenüber anderen. Von diesen verrückten und genialen Menschen handelt unser Magazin baestard.

Inspiration, Spaß und Mut wünschen wir Euch!

KONTAKT

Fragen? Schreib uns!